Der ambulante Palliativ- und HospizDienst versucht immer wieder, die Thematik Sterben, Tod und die Möglichkeiten einer menschlichen Begleitung am Lebensende in die gesellschaftliche Diskussion einzubringen und sich zu brisanten Fragen zu positionieren.
Zu diesem Zweck und um unsere Arbeit in der Bevölkerung bekannt zu machen, führen wir immer wieder Veranstaltungen durch, die für die interessierte Öffentlichkeit gedacht sind.

Wenn Sie Anregungen und Vorschläge haben oder uns auch in diesem Bereich unterstützen wollen, sind Sie herzlich willkommen!

Gedenkfeier für die Verstorbenen

Liebe trauernde Angehörige,

liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

liebe Freundinnen und Freunde

des Ambulanten Palliativ- und HospizDienstes!

 

Seit dem Bestehen unseres Dienstes gedenken wir in jedem Jahr vor dem Ewigkeitssonntag unserer Verstorbenen in einem selbst gestalteten Gottesdienst. Dazu laden wir Sie und die Ihnen Nahestehenden ganz herzlich ein.

Die schöne Kreuzkirche bietet uns einen würdigen Rahmen für diese Feier. Lassen Sie uns miteinander Musik hören, still werden, Fürbitte halten und Lichter anzünden für die Verstorbenen. Wir sind innerlich auch bei den Schwerkranken und Sterbenden und wünschen ihnen Kraft für den letzten Schritt aus diesem Leben heraus. Möge durch das Innehalten und die Verbindung in Schmerz und Trauer eine heilsame Gemeinschaft entstehen, die unsere Seele nährt und uns stärkt.

Im Anschluss an das Gedenken bitten wir Sie zu einem kleinen

Imbiss in das nahe gelegene Gemeindehaus. Dort erwartet Sie eine warme Suppe, Brot und Getränke. Wir laden Sie ein, noch eine Zeit lang zu verweilen und die Feier ausklingen zu lassen.

Die Gedenkfeier findet am Freitag den 24.11.2017 um 17.00 Uhr in der Kreuzkirche Hannover im Goldenen Winkel in Hannovers Altstadt statt.

Herzliche Grüße, der Vorbereitungskreis

 

Trauer-Treff

In Kooperation mit der Südstadt-Kirchengemeinde bieten wir einen Trauer-Treff an, der jeden 3. Sonntag im Monat, von 15.30 – 17.30 Uhr, in der 3. Etage des Gemeindehauses (Büro APHD) neben der Nazarethkirche stattfindet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die nächsten Termine sind:

2017:  19.11., 17.12.

2018: 21.01., 18.02., 18.03., 15.04., 20.05., 17.06.

 

Trauergruppe

Die feste Trauergruppe startet Anfang 2018 und umfasst 8 Abende jeweils mittwochs. Die Gruppe wird geleitet von Frau Regina Wieding und Frau Marion Wehrhahn und findet in den Räumen des Ambulanten Palliativ- und Hospizdienst, im 3. Stock, in der Sallstr. 57 statt.

Bitte haben Sie noch etwas Geduld, sobald die neuen Termine feststehen, werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen.

 

Ausführlichere Informationen zur Trauerbegleitung finden Sie unter der Rubrik Angebote/Trauerbegleitung.

 

Hospiz macht Gottesdienst

Die Idee dieses Projektes ist, mit einem Team von Ehrenamtlichen unseres Hospizdienstes lebendige und bewegende Gottesdienste - auch mal abseits der eingetretenen Pfade - zu entwerfen und diese in Kooperation mit verschiedenen hannoverschen Kirchengemeinden gemeinsam zu feiern.

Im Laufe dieses Jahres war unser Gottesdienst-Team bereits in der Apostelkirche und in der St. Petri-Gemeinde in Döhren zu Gast. Weitere Terminabsprachen laufen. 

Wenn Sie Interesse haben, diesen besonderen Gottesdienst auch in Ihre Gemeinde zu holen oder weitere Informationen über „Hospiz macht Gottesdienst“ möchten, finden Sie diese unter Angebote/ Hospiz macht Gottesdienst.

Der nächste Termin für diesen hospizlichen Gottesdienst ist am

Sonntag, 05.11.2017 in der Kirchengemeinde St. Nathanael in Hannover Bothfeld.

Sonntag, 12.11.2017, 9.30 Uhr in der Kirchengemeinde in Eilvese

 

 

zum Seitenanfang